Aktuelles

Hier finden Sie kurze Berichte aus meiner aktuellen Arbeit:

10.09.19

Spatenstich Verkehrsinsel Straußdorf Süd:
Und schon haben wir eine durchgehende Radlverbindung zwischen Assling über Pörsdorf nach Ebersberg ...
Und der Verkehr nach Straußdorf wird auch gebremst!!

Der Radlweg von Pörsdorf wird bis zur Querungshilfe verlängert. Auf der Ostseite der Straße wird dann in Straußdorf noch ein Gehweg gebaut. Das Orteingangsschild wird nach Süden versetzt.

Die geschickte Planung des Grafinger Baumtes erreicht ein Runterbremsen des Verkehrs in Straußdorf! Durch meine Verhandlungen mit der Regierung von Oberbayern konnten wir eine hohe Förderquote erzielen: 200.000 € von 334.000 € Baukosten.

Danke an den Leiter des Bauamtes der Stadt Grafing, an die Reg.v.Obb., an das Dorferneuerungsteam und an die Grundstückbesitzer, die Grund für das Straßenprojekte verkauft haben..
... weiterlesen[weniger anzeigen]

09.09.19

Wasserburger Straße: die Tragschicht ist aufgebracht und die Anwohner können schon drauf fahren. Die Gehwege werden grad gepflastert.
Schaut gut aus - die großzügigeren und breiteren Gehwege!
Wenn wir was machen, machen wir es g‘scheid!!
... weiterlesen[weniger anzeigen]

09.09.19

Bitte beachten: Wegen einer Vollsperrung der Weißgerbergasse muss der offizielle Schulweg für voraussichtlich zwei Wochen an dieser Stelle umgeleitet werden.Informationen zum morgigen Schulanfang:

Wegen einer Vollsperrung der Weißgerbergasse muss der offizielle Schulweg für voraussichtlich zwei Wochen an dieser Stelle umgeleitet werden.

Den betroffenen Schulkindern wird empfohlen, den Gehweg an der Griesstraße bis zur Hausnummer 24 a zu folgen, um dann über den öffentlichen Durchgang zur Rathausgasse und weiter zur Lederergasse zu gelangen.

Näheres finden Sie in der beigefügten Detailansicht.

Bitte informieren Sie auch Ihre Nachbarn und Bekannte über diese kurzfristige Änderung!

Sobald die Sperrung aufgehoben wurde, soll wieder der normale Schulweg benutzt werden.
... weiterlesen[weniger anzeigen]

02.09.19

Störche im Atteltal ... weiterlesen[weniger anzeigen]

29.08.19

Auch legale Pflanzen wachsen gut auf Grafinger Verkehrsinseln. Danke an die Anwohner vom Grenzspitz für die schönen Sonnenblumen ... weiterlesen[weniger anzeigen]

29.08.19

Ausbau Wassserburger Straße:
Bei Problemen an den Ein- und Ausfahrten, gerade wenn Sie wichtige Termine haben, wenden Sie sich bitte an die Baufirma vor Ort. Alle Mitarbeiter sind angewiesen, Ihnen schnellstmöglich zu helfen.Gerne informieren wir Sie über den aktuellen Stand der Arbeiten in der Wasserburger Straße.

In dieser und den nächsten Wochen wird weiter an den Vorbereitungen zur Asphaltierung der Straße gearbeitet. Das heißt, die neuen Randsteine werden gesetzt und die Gehwege weiter vorbereitet. Begonnen hat weiterhin der Einbau des Planums, der neu erforderliche Straßenunterbau.
Die abgebrochenen Gehwege wurden und werden von der Baufirma nach Möglichkeit gewalzt, um die Begehbarkeit nach den Gegebenheiten der Baustelle ausreichend sicherstellen zu können.
Alle Anwohner ab Höhe Goethering (nördlicher Bereich der Wasserburger Straße) fahren bitte weiterhin über Wiesham ein und aus.
Die Anwohner südlich des Goetherings fahren bitte entsprechend des Arbeitsfortschrittes des Planumeinbaues, entweder über Wiesham oder die Münchner Straße aus.
In dieser Woche soll der Einbau des Planums (Unterbau Straße) ab südlichen Goethering bis ca. Höhe Angerwiese erfolgen. In der kommenden Woche dann weiter Richtung Münchner Straße.
Da der Einbau nicht metergenau vorausgesagt werden kann bitten wir Sie entsprechend dem Fortschritt, die Zufahrt bzw. Ausfahrt zu wählen.
Ausgenommen sind nur die Anwohner der Wasserburger Straße 1, 6 und entsprechende Pächter, diese fahren bitte weiter in Richtung Münchner Straße aus.
Wir weisen nochmal darauf hin, dass es einen alternativen Geh- und Radweg entlang des Wieshamer Baches gibt.
Der unbefestigte Baustellenbereich ist nicht für den Durchgangsverkehr geöffnet, sondern soll es lediglich den Anwohnern ermöglichen zu Ihren Anwesen zu gelangen.
Wir weisen nochmals darauf hin, dass grundsätzlich von den baubeteiligten Firmen versucht wird, größtmögliche Rücksicht auf die Anwohner zu nehmen und die Behinderung im Verkehr so gering wie möglich zu halten.
Wir bitten um Ihre Rücksichtnahme und Verständnis, sofern es dennoch kurzzeitig zu Straßensperrungen und damit verbundenen Wartezeiten kommt.
Bei Problemen an den Ein- und Ausfahrten bitten wir Sie, gerade wenn Sie wichtige Termine haben, sich an die Baufirma vor Ort zu wenden. Alle Mitarbeiter sind angewiesen, Ihnen schnellstmöglich zu helfen.
... weiterlesen[weniger anzeigen]

17.08.19

Urlaub dahoam - immer wieder schön: eine Tour zur Tregler Alm (incl. Apfelstrudel 😍) ... weiterlesen[weniger anzeigen]

14.08.19

Urlaub dahoam - eine wunderschöne 🚵🏻‍♂️🚵🏼‍♀️ Tour zum Meißner Haus. Der Kaiserschmarrn war auch sauguad.

Danke an die Sektion Grafing-Ebersberg des DAV für die Pflege und das Instandhalten dieses beeindruckenden Hauses!
... weiterlesen[weniger anzeigen]

11.08.19

Radltour zu den wunderschönen Ausgleichsflächen an der Attel südlich von Grafing. #Gewässerrenaturierung ... weiterlesen[weniger anzeigen]

09.08.19

Volksfest Ebersberg - immer wieder nett in der Nachbarstadt!! ... weiterlesen[weniger anzeigen]

05.08.19

Stadthalle: Liebgewordener Charme aus den 80ern
In der 33 Jahre alten Stadthalle muss die Lüftungsanlage saniert werden. Nachdem sich viele Vorschriften geändert haben und noch nachträglich Baumängel aufgetreten sind, ist hier zwingend eine neue Anlage notwendig. Die Kosten belaufen sich auf 1,7 Mio. Das klingt hart, ist aber so. Wenn wir dann noch die WCs mit Leitungen etc. austauschen, kommen nochmal 0,6 Mio € dazu.
Eine neue Option ist das Umwandeln des ungenutzten Dachgeschosses zu einem mittelgroßen Saal. Dann hätten wir ein komplettes Kulturzentrum. Kostet aber auch nochmal 2,8 Mio, weil der Fluchtweg komplett neu gebaut werden muss - also wohl eher eine Option für die Zukunft!!
Seit 2009 (und auch schon vorher) wird die Stadthalle kontinuierlich ertüchtigt. Mängel in Elektrik und Brandschutz konnten so im laufenden Betrieb beseitigt werden. Danke an Elektriker und Hausmeister für ihren Dauereinsatz!
Wegen der hohen Sanierungskosten habe ich beauftragt, auch verschiedene Neubau-Alternativen zu prüfen. Der Stadtrat soll schließlich eine fundierte Entscheidungsgrundlage haben, denn die hohen Nebenkosten eines Altbaus bleiben halt trotz Sanierung.
Ein einfacher Neubau kostet 3,5 Mio € und ein neuer, großer, repräsentativer Bau wie die jetzige Stadthalle zwischen 5 und 12 Mio €.
Eine Arbeitsgruppe aus Stadtrat, Verwaltung und Architekten wird jetzt eine Lösung erarbeiten.
Meine ganz persönliche Meinung:
Lüftungsanlage sanieren + den Ausbau des Dachgeschosses als Option in der Zukunft anstreben!
... weiterlesen[weniger anzeigen]

05.08.19

Ich durfte die 1. Mannschaft der Fußballer und der Handballer in die Turmstub‘n einladen. Die Meister der Kreisklasse (⚽️) und die Meister der Bezirksliga (🤾🏻‍♂️)haben sich ins Goldene Buch der Stadt eingetragen.
Und gefeiert wurde auch noch ... mit Prosecco und Bier!
... weiterlesen[weniger anzeigen]

02.08.19

Grundschule Neuer Anbau + Altbau: Durch die energetische Sanierung des Bestandsbaus wird fast Passivhausstandard erreicht! ... weiterlesen[weniger anzeigen]